Tren Micro


Facebook-User Frage:

Mich interessiert besonders, ob und wie man sich gegen “drive-by-infection “schützen kann? Manchmal schlägt AVAST bei mir an, wenn ich zb mimikama.at -Seiten aufmache…

Experten-Antwort

Als Webseitenbetreiber binde ich ja nur ein Stück Code ein, dass da heisst “bitte zeige hier einen Banner der Größe x*y” an. Der Inhalt kommt dann von den eigentlichen Werbenetzwerken. Sind die nun kompromittiert (oder arbeiten unsauber …) taucht halt maliziöser Content auf einer guten (mimikama) Seite auf. So sieht es zumindest für den normalen Benutzer aus. Tipp: Einfach mal im Browser die “Developer Tools” anschalten und bei einer “normalen” Seite anschauen, aus wie vielen verschiedenen Quellen der Inhalt stammt …

Das “Unding” heute ist ja aber auch, dass viele Webseiten ohne “aktiven” Content heute schlichtweg unbrauchbar sind … ist leider mal wieder der “alte Kampf” mit Sicherheit auf der einen vs. Komfort auf der anderen Seite. Wenn irgendjemand was erfindet, was beides kombiniert würde ich sofort in das Startup investieren …

Udo Schneider

Trend Micro Deutschland GmbH
Zeppelinstraße 1
D-85399 Hallbergmoos
Fax:  +49 (0) 811 88 99 0 – 799
Internet:  www.trendmicro.de
Blog: http://blog.trendmicro.de