asys | Christian Singhuber


Facebook-User Frage:

Warum werden diese Fakes verbreitet?
Wer hat etwas davon, wenn er mitteilt, dass ein Kind entführt wurde?
Werden die Wege verfolgt, wer es an wen weitergibt?

Experten-Antwort:

da geht es um persönlich eitelkeiten, leider. ich setze eine falsch-meldung in die welt – und habe dann meinen spass daran, wie siech diese verbreitet.
das gibt es seit es e-mail gibt und es gibt verschiedene Fakes! Die einen verdienen einen Haufen Geld damit (Stichwort “Likejacking”)
Hier kommt bald mal eine Summer von 18.000 EUR zusammen!
Siehe: http://www.mimikama.at/allgemein/facebook-warum-gibt-es-eigentlich-dieses-likejacking/
Anderen wieder ist einfach nur “fad” und andere wiederum spielen “Stille Post 2.0″ usw. eine “Vernünftige” Erklärung gibt es nicht wirklich!

Antwort von einem anderen Facebook-User:

wahrscheinlich sind die leute stolz, wenn sie sehen dass ihr fake x-mal weitergepostet wurde.

Experten-Antwort:

wen es interssiert: frank ziemann von der tu-berlin führt seit über einem jahrzehnt ein exaktes verzeichnis zu
diesen sg. hoaxes (kettenbriefen mit falschemeldungen) http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/ und
mimikama selbst aktualsieren fast tagtäglich die Facebook-
Hoax-Litste: http://www.mimikama.at/facebook-fakemeldungen/facebook-postings-welche-nicht-stimmen/

Antwort von einem anderen Facebook-User:

 die fakes werden weitergegeben, weil jeder denkt er tut etwas gutes.$

Antwort von dem Facebook-User:

Danke für die Antworten. Verstehen muss man ein solches Hobby wohl nicht.
Aber eine Meldung wie gestern in Frankfurt Nied bzgl. des entführten Kindes hat einen großen Polizeieinsatz gefordert. Man müsste doch herausfinden können, wer diese Meldung bei Facebook eingestellt hat und ihn belangen können, oder sind die Wege da so verschlungen?

Antwort von einem anderen Facebook-User:

hat ja nichts mit hobby zu tun.
die meisten leute die solche hoax verbreiten machen dies ja nicht absichtlich respektive sie meinen es nciht böse.
sie wollen etwas gutes tun. in deinem beispiel kinderschänder “dingfest machen”.
und genau auf solche sozialverhalten zielen solche hoax!

 

Signatur:

Firma a.sys (Kaspersky Enterprise Partner)
a.sys – software & support
Inh.: Hans-Christian Singhuber
1030 Wien, Dietrichgasse 16
Tel: 01.585 76 36
E-Mail: singhuber@asys.at
Web: www.avast.at
Web: www.asys.at