GGR Rechtsanwälte

Facebook User-Frage:

Guten Abend!

Ich als Fotografin stelle mir schon ewig folgende Fragen und bekam bisher keine eindeutige Antwort:
Unter welchen Voraussetzungen dürfen fremde Menschen auf Bildern sein, die ich ins Netz stelle? Also reicht es, wenn sie so unscharf bzw von hinten zu sehen sind, dass man das Gesicht nicht erkennt? Oder kann man mich auch verklagen, wenn sich Personen zB anhand von Kleidung wieder erkennen?

Bisher holte ich mir immer das Einverständnis aller Personen, aber da dies zB bei Architekturaufnahmen in der Stadt nicht immer möglich ist, verzichtete ich bisher darauf, solche Bilder online zu stellen. Was schade ist, weil Menschen das Bild lebendiger machen.

Danke im Voraus für die Antwort!

Experten-Antwort:

Hier haben wir ein paar nähere Ausführungen. Wenn die Personen Beiwerk sind, kein Problem, ansonsten benötigen Sie die Einverständniserklärung.

ps://ggr-law.com/…/personenfotos-duerfen-fotos-von…

RA Karsten Gulden, LL.M.
(Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht)

RA Tobias Röttger, LL.M.
(Medienrecht)

Telefon: +49 6131 240950
Telefax: +49 6131 2409522
E-Mail: 
[email protected]
Web:
ggr-law.com
Blog:
infodocc.info