GGR Rechtsanwälte


Facebook-User Frage:

Angenommen, man wird Opfer von Cybermobbing.
Dies geschieht Plattformübergreifend (Twitter, Facebook, Youtube etc.). Wie geht man effektiv als Geschädigter dagegen vor?
Ist dies ein “zur Polizei gehen” oder zieht man mit Anwalt zivilrechtlich vor Gericht?

Experten-Antwort:

Mit Anwalt sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich, da Polizei und Staatsanwaltschaft das Ganze nicht ernst genug nehmen.
Die Kosten hat der Täter zu tragen.

Kontakt:

RA Karsten Gulden, LL.M.
(Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht)

RA Tobias Röttger, LL.M.
(Medienrecht)

Telefon: +49 6131 240950
Telefax: +49 6131 2409522
E-Mail:  info@ggr-law.com
Web: http://www.ggr-law.com
Blog: http://www.infodocc.info