lampmann


Facebook-User Frage:

Kann ich mich darauf verlassen, dass ein Bild gemeinfrei ist wenn es auf irgendeiner Seite als gemeinfrei angeboten wird? Was habe ich zu befürchten wenn es fehlerhaft gekennzeichnet wurde? Schützt mich die “Unwissenheit” wenn ich belegen kann woher ich das Bild habe? Und was wenn die Seite nicht mehr vorhanden ist bzw. die Kennzeichnung geändert wurde?

Experten-Antwort:

Es bleibt alles beim Alten: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Wenn jemand das Bild als gemeinfrei angeboten hat, dann ändert das nichts an dem Unterlassungsanspruch des tatsächlichen Rechteinhabers. Es kann allerdings sein, dass ein Regressanspruch gegenüber demjenigen besteht, der das Bild als gemeinfrei angeboten hat.

Arno Lampmann
(Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz)

Brigit Rosenbaum II
(Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz)

Rechtsanwälte
Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft
Stadtwaldgürtel 81-83
50935 Köln

Telefon 0221 2716733-0
Telefax 0221 2716733-33
E-Mail: info@lhr-law.de
Web: www.lhr-law.de
Blog: www.lhr-blog.de
Facebook: www.facebook.com/Lampmann.Behn.Rosenbaum
Twitter:twitter.com/#!/arnolampmann