lampmann


Facebook User-Frage:

Ist die Erstellung und Verbreitung eines Fakes oder HOAX grundsätzlich strafbar, auch wenn man keine Persönlichkeitsrechte verletzt? Bsp. der “weiße Bus”

Experten Antwort:

Nein. Grundsätzlich ist eine Verbreitung eines HOAX weder strafbar, noch sonst wie bedenklich. Ein Hoax ist ja im Grunde nichts anderes, als eine Scherzmitteilung. Aber auch bei einem Hoax kann es, wie bei jeder anderen Facebook Mitteilung auch, zu Grenzüberschreitungen kommen, die auch rechtlich relevant werden können.

Arno Lampmann
(Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz)

Brigit Rosenbaum II
(Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz)

Rechtsanwälte
Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft
Stadtwaldgürtel 81-83
50935 Köln

Telefon 0221 2716733-0
Telefax 0221 2716733-33
E-Mail: [email protected]
Web: www.lhr-law.de
Blog: www.lhr-blog.de
Facebook: www.facebook.com/Lampmann.Behn.Rosenbaum
Twitter: twitter.com/arnolampmann