lampmann


Facebook-User Frage:

Ich habe auf zwei Facebookseiten mit einer anderen App jeweils ein Impressum erstellt, nachdem diese Geschichte mit den Abmahnungen herauskam. Müssen die Impressums-Buttons nun aber auch sichtbar sein, oder reicht es auch aus, wenn man sie im nicht sichtbaren Bereich “versteckt”, wo sie jedoch weiterhin vorhanden und aktiv bleiben, oder verliert das dann seine Gültigkeit?

Experten Antwort:

Ein Impressum muss leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. daher sollte sich der Reiter, hinter dem sich das Impressum verbirgt, im sichtbaren Bereich befinden

ergänzende Facebook-User Frage/Antwort:

reicht eine Verlinkung zur Homepage, mit dem dortigen Impressum?

Facebook-User Frage:

Nun, in dem Fall ist es ja die Facebookseite für einen Internetauftritt mit gültigem Impressum, welches sich auf dieser Webpage befindet. Außerdem gibt es ja auch nicht gerade sehr viel Platz im Reiter, und dieser ist schon durch andere wichtige Verlinkungen eingenommen. Das würde dann eben an die Frage von Mona im Beitrag hier anknüpfen.

ergänzende Facebook-User Frage/Antwort:

Mona: Laut RA Schwenke ist das sogar die besten Lösung (wegen Platz in den Tabs)

ergänzende Facebook-User Frage/Antwort:

Was ist mit der Zwei-Klicks-Regel? Viele Webseiten halten das Impressum auch im nicht-sichtbaren Bereich der Seite vor (Scrollen).

Experten Antwort:

Die so genannte Zweiklicks Regel hat nichts Mit der Frage zu tun, wie weit ein Nutzer scrollen darf, bis er das Impressum findet. Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung einmal festgestellt, dass es ausreicht, wenn das Impressum mit zwei Klicks erreichbar ist. Dies setzt aber voraus, dass dies mit sprechenden Link möglich ist. die Frage des Scrollens behandelt das Problem, dass der Nutzer natürlich nicht mehrere Bildschirme rollen müssen soll, um das Impressum zu erreichen. Andererseits hat sich im Internet natürlich auch eine gewisse Übung eingestellt, Den Link zum Impressum am oberen oder unteren Rand der Internetseite ein zu blenden. Wenn hier also nicht “meilenweit” gerollt werden muss, dürfte dies auch noch in Ordnung sein.

Experteninformation:

Arno Lampmann
(Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz)

Brigit Rosenbaum II
(Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz)

Rechtsanwälte
Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft
Stadtwaldgürtel 81-83
50935 Köln
Telefon 0221 2716733-0
Telefax 0221 2716733-33
E-Mail: info@lhr-law.de
Web: www.lhr-law.de
Blog: www.lhr-blog.de
Facebook: www.facebook.com/Lampmann.Haberkamm.Rosenbaum
Twitter: twitter.com/#!/arnolampmann